Betriebliches Gesundheitsmanagement

Der Samariterstiftung sind gesundheitsfördernde Maßnahmen als betrieblicher Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz ein wichtiges Anliegen. Auf Grundlage vorhandener Prozesse, Strukturen und Angebote wird ein betriebliches Gesundheitsmanagement gelebt.

Konzept

Eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg betrieblicher Gesundheitspolitik besteht darin, dass sie als Führungsaufgabe wahrgenommen wird. Das Thema „Gesundheitsfördernde Führungskultur“ spiegelt sich in folgenden Bereichen der Samariterstiftung wieder:

  • Führungsgrundsätze
  • Führungskräftequalifizierung
  • Mitarbeiterjahresgespräch
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Seelsorge/Spiritualität
  • Reflexionen/Ethische Fallbesprechungen

Die Samariterstiftung setzt Vorgaben in Bezug auf gesundheitsfördernde Arbeitsbedingungen über das rechtlich geforderte Maß hinaus um. Es ist uns ein Anliegen, die Gefährdungen und Belastungen unserer Mitarbeitenden am Arbeitsplatz systematisch zu ermitteln und geeignete Maßnahmen zu deren Vermeidung zu treffen. Hierzu zählen unter anderem:

  • die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
  • die ergonomische Ausgestaltung der Arbeitsplätze
  • ein ressourcenschonendes Kinästhetik-Konzept
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Arbeitszeitgestaltung und in der Arbeitsablaufgestaltung

Gesundheitsangebote

Für unsere Mitarbeitenden werden in unseren Häusern verschiedene präventiv gesundheitsfördernde Maßnahmen angeboten. Das Fortbildungsprogramm der Samariterstiftung bietet regelmäßig Veranstaltungen zu Gesundheitsthemen an.

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Mitarbeitenden, die innerhalb von zwölf Monaten länger als sechs Wochen krank sind, bieten wir ein Betriebliches Eingliederungsmanagement an. Ziel ist es, Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und die Arbeitsfähigkeit möglichst langfristig zu erhalten.

Freie Stellen

Ihre Ansprechpartnerin

Lisa Krieg
Personalgewinnung

Schlossweg 1
72622 Nürtingen

Telefon 07022 / 505290
Rückfragen gerne per
E-Mail